Maisernte >
Sonntag, 08. Juli 2012 20:55 Uhr Alter: 7 yrs
Von: Akku

Tag der offenen Türe

Am 8. Juli fand auf der Biogasanlage der Bioenergie Ostheim GmbH & Co.KG ein Tag der offenen Türe statt.


Blick über den Ausschank und die Kuppeln der Biogasanlage

Führungen über die Biogasanlage

Die Führungsgruppe testet die Waage

Blick über die bevölkerte Vorplatte

Infostände am Fermenter

Nachdem der Regen vormittags nochmal schnell die gesammte Biogasanlage abgewaschen hatte, wurde die Einladung der Bioenergie Ostheim GmbH & Co.KG die Biogasanlage zu besichtigen von der Bevölkerung gerne angenommen. Bei bäuerlichen Gerichten, Mehlklöß mit Gurkensalat, Schaschlik mit Pommes oder Bratwurst, bei Kaffee und Kuchen in bekannt guter Landfrauenqualität, bei Getränken der ortsansässigen Brauereien wurde in volksfestähnlicher Stimmung von den Führungen über die Biogasanlage reger Gebrauch gemacht.

Die 23 Bauern, welche die Biogasanlage gebaut haben, zeigten gerne die ganze Anlage und liesen sich überall "über die Schultern" schauen. Von der Anlieferung des Substrates, welches nicht nur aus Mais, sondern auch aus Kleegras udn Ganzpflanzensilage besteht ins Silo über die Fütterung der "Betonkuh" bis zur Anlagensteuerung wurde alles erklärt.

"Was geschieht mit dem Zeug, das hinten rauskommt?" Auch diese Frage wurde beantwortet: Es handelt sich um einen hochwertigen Dünger für das Ackerland. Die Nährstoffe müssen schon nicht mehr in anderer Form gekauft werden und per LKW zu den Bauern gefahren werden.

Das Blockheizkraftwerk, welches aus dem Biogas elektrischen Strom und auch Wärme produziert wurde ebenso erklärt, wie die sonvolle Nutzung der Wärme im Nahwärmenetz, welches viele öffentliche ostheimer Gebäude und Privathaushalte mit Wärme versorgt.

Lesen Sie auch den Berricht der Ostheimer Zeitung.